Angebote zu "Helmut" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Qualitätsmanagement in Steuerberatung und Wirts...
99,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.03.1999, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Qualitätsmanagement in Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, Auflage: Reprint 2015, Redaktion: Heinhold, Michael // Pasch, Helmut, Verlag: De Gruyter Oldenbourg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Management // Qualitätsmanagement // QMS // Qualitätsmanagementsystem // Beratung // Steuerberatung // Steuerberater // Wirtschaftsprüfung // Wirtschaftsprüfer // Finanzbuchhaltung // Wohnungsbaurecht // Öffentliches Recht, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 364, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 696 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Diabetologie kompakt - Grundlagen und Praxis
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.09.2014, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Grundlagen und Praxis, Auflage: 5/2014, Herausgeber: Helmut Schatz/Andreas F H Pfeiffer, Verlag: Springer Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Beratung // Compliance // Diabetes // Diagnostik // DMP // DRG // Ernährung // Folgeerkrankungen // Insulin // Leitlinie // Prävention // Qualitätsmanagement // Schulung // Therapie, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: XXII, 356 S., 82 s/w Tab., Seiten: 356, Format: 2.3 x 24.5 x 17.4 cm, Gewicht: 749 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Integrierte Materialwirtschaft, Logistik und Be...
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.10.2014, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Springer-Lehrbuch, Auflage: 5/2014, Autor: Wannenwetsch, Helmut, Verlag: Springer Vieweg, Co-Verlag: in Springer Science + Business Media, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Distributionslogistik // Einkaufsmanagement // E-Procurement // Kommissioniersysteme // Materialbestand // Materialtransport // PPS-Systeme // Qualitätsmanagement // Vertragsmanagement, Produktform: Kartoniert, Umfang: XIII, 794 S., 190 s/w Illustr., 160 s/w Tab., Seiten: 794, Format: 4.7 x 24 x 16.8 cm, Gewicht: 1318 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Frühauf, Karol: Software-Prüfung
27,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Software-Prüfung, Titelzusatz: Eine Anleitung zum Test und zur Inspektion, Auflage: 6. Auflage von 1970 // 6. überarb. u. aktualis. A, Autor: Frühauf, Karol // Ludewig, Jochen // Sandmayr, Helmut, Verlag: Vdf Hochschulverlag AG // vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zrich, Sprache: Deutsch, Schlagworte: EDV // Theorie // Software-Entw // Allgemeines // Management // TQM // Qualitätsmanagement // Total Quality Management // Qualitätssicherung // Sicherung // Wirtschaft // Wirtschaftsmathematik // Wirtschaftsrechnen // Informatik // Wirtschaftsmathematik und // IT-Management // Agile Softwareentwicklung, Rubrik: Informatik, Seiten: 176, Abbildungen: Mit Abb., Graf., Tab., Herkunft: SCHWEIZ (CH), Reihe: vdf Lehrbuch, Gewicht: 389 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Was werden mit Soziologie
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Frontmatter -- Inhaltsverzeichnis -- Geleitwort / Dahrendorf, Ralf -- Vorwort / Behrendt, Erich -- Einleitung der Herausgeber -- Hintergrund. Schlüsselqualifikationen von Soziologinnen und Soziologen / Kromrey, Helmut -- Beratung. Grenzgänger – Curriculum Sociologicum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, Marktforschung, Politik / Baumberger, Jürg -- Beratung. Wie kommt ein Windsurfer über verschiedene Stationen ans Ziel? Personal- und Organisationsentwicklung in der Industrie / Gutbrod-Speidel, Angelika -- Erwachsenenbildung. Rechtzeitig ein Ziel entwickeln! Ein Berufsweg in Weiterbildung und Beratung / Fischer, Lutz -- Gesundheitswesen. Soziologen im Gesundheitswesen. Gestalter oder (fachfremde) Zuarbeiter? / Meier, Edith -- Gewerkschaft. Soziologe in der Gewerkschaftsarbeit – Soziologie in der Praxis? / Hülsdünker, Josef -- Hintergrund. Praxis der Soziologie. 40 Jahre Hochschulsozioiogie – von der Arbeits- zur Wissensgesellschaft -- Journalismus. Soziologie? Aber sicher! Nach interkulturellen Abenteuern in die Redaktion einer Tageszeitung / Baumberger, Eleonore -- Journalismus. ‚Sich für Vieles interessieren, sich in Vielem auskennen‘ / Mikich, Sonia -- Kunst. Schweizer Soziologe und Künstler im Ruhrgebiet. Über Familiensoziologie, Stadtplanung und Klinische Soziologie zur Bildenden Kunst / Bosshard, Robert -- Markt- und Sozialforschung. Der „soziologische Blick“ / Debrunner, Annelies -- Markt- und Sozialforschung. Als Soziologe in der Marktforschung. Auch Auslandserfahrung und Sprachkenntnisse sind wichtig / Kötter, Matthias -- Polizeiführung, Sicherheit. Die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen / Neidhardt, Klaus -- Hintergrund. Zum Arbeitsmarkt für Sozialwissenschaftlerlnnen und Soziologinnen. Ein Blick auf den Stellenmarkt in „Die Zeit“ / Schreiber, Norbert -- Unternehmen. Kernaufgabe: Strategische Veränderung. Als ,Change Manager‘ in einem Industrieunternehmen / Giest, Gustav -- Unternehmen. Im „Bohnenfeld“ der Preis- und Produktlandschaften. Marktforschung und Wettbewerbsanalyse im Unternehmen / Hahne, Andreas -- Unternehmen. Gesprächspartner für alle sein. Personalarbeit in der Wirtschaft / Heerwagen, Sandra -- Unternehmen. „E-Learning“ als Sprungbrett. Projektmanager in einem Versicherungsunternehmen / Struck, Eckart -- Universität. Wissenschaft als Passion – Anspruch und Wirklichkeit einer akademischen „Karriere“ / Wetzel, Dietmar J. -- Verkehrswesen. Newton nein – common spirit ja / Schiesser, Hans-Kaspar -- Hintergrund. Wandel der Tätigkeitsfelder von Sozialwissenschaftlern. Eine Deskription auf der Grundlage des Mikrozensus von 1989, ’93, ’96 und 2000 / Glöckner, Ulf -- Anhang -- Studienreform. Neue Studiengänge in Soziologie und Sozialwissen schaft / Marquardt, Uwe -- Alumni- und Alumnae-Vereinigungen der Soziologie / Sozialwissenschaft. Anschriften / Marquardt, Uwe -- Der BDS - die Organisation für Praxissoziologie / Breger, Wolfram -- Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Qualitätssicherung im Gesundheitswesen
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Fachhochschule Münster (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung:Das Thema Kundenzufriedenheit hat nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Selbst Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl betonte die Bedeutsamkeit der Kundenorientierung in seiner Rede zur Eröffnung des Leipziger Bahnhofs am 12. November 1997. Slogans wie "Ihre Wünsche sind unser Antrieb" kennzeichnen das strategische Marketing vieler Unternehmen, die das gesamte Geschäftssystem am Ziel der Kundenzufriedenheit ausrichten. Die Kundenzufriedenheit ist in der heutigen Zeit eine anerkannte Meßgröße.Auch ein Arzt kann seine Kunden, die Patienten, nur zufriedenstellen, wenn ihm bekannt ist, wer sie sind und welche Erwartungen sie haben. Damit die Erwartungen der Patienten erfüllt oder sogar übertroffen werden können, muß ein Arzt geeignete Maßnahmen ergreifen, um bestimmte organisatorische Abläufe in der Praxis zu optimieren und darüber hinaus seine Arzthelferinnen den Bedürfnissen seiner Praxis entsprechend schulen. Ein Teil der Ärztinnen und Ärzte ist sich inzwischen der vorhandenen Defizite bezüglich Kundenorientierung und Servicequalität bewußt. Sie haben die Auswirkung der Patientenzufriedenheit auf den wirtschaftlichen Erfolg ihrer Praxis erkannt und wollen das Potential ausschöpfen.Problemstellung und AbgrenzungGang der Untersuchung:Ziel der vorliegenden Diplomarbeit ist, die Anforderungen des Qualitätsmanagements für Arztpraxen zu erläutern und Konzepte und Maßnahmen zur Umsetzung aufzuzeigen.Es soll insbesondere herausgestellt werden, daß vorrangig durch die Kundenorientierung, die eine der Grundlagen des Qualitätsmanagements ist, Patientenzufriedenheit und -bindung erreicht wird mit der Folge, die Sicherung und Steigerung des wirtschaftlichen Erfolgs von Arztpraxen zu gewährleisten. Die wesentlichen Faktoren, die Einfluß auf die Patientenzufriedenheit haben, werden dargestellt und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen der Grad der Patientenzufriedenheit in Arztpraxen gesteigert werden kann.Den Abschluß bildet eine Überprüfung der Patientenzufriedenheit in zwei Hausarztpraxen, die auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse untersucht wird.Unter dem Begriff Arztpraxis wird in dieser Arbeit die Praxis des niedergelassenen Mediziners verstanden, der für seine Patienten im wesentlichen die Funktion des Hausarztes innehat. Das jeweilige Praxisteam besteht aus dem Arzt und mehreren Arzthelferinnen.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:AbbildungsverzeichnisIVTabellenverzeichnisVAbkürzungsverzeichnisVI1.Einleitung11.1Aktueller Anlaß11.2Problemstellung und Abgrenzung21.3Situation der Ärzte31.4Erwartungen der Patienten51.5Vorstellung des Auftraggebers62.Das Gesundheitswesen in Deutschland82.1Aufbau des Gesundheitswesens82.2Transparenz des Gesundheitswesens102.3Kundenorientierung des Gesundheitswesens122.4Systemvergleich mit Japan und den USA133.Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen163.1Definition des Qualitätsbegriffs173.2Definition des Zufriedenheitsbegriffs193.3Abgrenzung weiterer Begriffe203.4Qualitätsmanagement-Konzepte213.4.1Systeme nach ISO 9000 ff.223.4.2Total Quality Management233.5Maßnahmen zum Qualitätsmanagement263.5.1Qualitätszirkel273.5.2Checklisten293.5.3Grundsätze der Patientenorientierung303.5.4Konzentration auf Kern-Zielgruppen324.Komponenten der Patientenzufriedenheit344.1Einfluß des Arztes354.1.1Arztgespräch354.1.2Untersuchung und Behandlung364.1.3Telefonsprechstunde384.2Einfluß der Arzthelferinnen384.2.1Auswahl von Arzthelferinnen414.2.2Unterstützung der Arzthelferin durch den A...

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Zum Begriff Evaluation - Exkurs: Qualität und E...
23,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Katholische Hochschule für Soziale Arbeit Saarbrücken , Veranstaltung: Praxisforschung II, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen meines Studiums besuchte ich die Veranstaltung 'Praxisforschung II', die sich u.a. mit der Evaluation Sozialer Arbeit als einem Teilbereich sozialwissenschaftlicher Forschung beschäftigt. Im Zuge dessen habe ich mir das Thema 'Evaluation, Innovation und Qualitätsmanagement' zum Erstellen eines Kurzreferates ausgesucht. Beim Kopieren der angegebenen Literatur entdeckte ich einen Artikel von Helmut Kromrey, der sich mit der Thematik von Qualität und Evaluation im System Hochschule beschäftigt und den ich mir aus Interesse ebenfalls kopierte. Mein Kurzreferat beginnt damit, den Begriff der Evaluation näher zu eruieren und seine Herkunft zu klären. Im Anschluss daran erläutere ich einige Schlagworte, die mit dem Begriff der Evaluation im Zusammenhang stehen und ihn des öfteren begleiten. Es folgt im dritten Kapitel ein kurzer geschichtlicher Rückblick auf die Evaluationsforschung. Im Anschluss daran stelle ich Funktionen vor, die die Evaluation haben kann. Diese Aufzählung beruht nicht auf Vollständigkeit und drückt nicht aus, dass jede Evaluation alle genannten Funktionen erfüllen muss. Im fünften Kapitel widme ich mich dem bereits oben genannten Artikel und werde Kromreys Vorschlag zur Evaluation im System Hochschule vorstellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Zum Begriff Evaluation - Exkurs: Qualität und E...
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Katholische Hochschule für Soziale Arbeit Saarbrücken , Veranstaltung: Praxisforschung II, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen meines Studiums besuchte ich die Veranstaltung 'Praxisforschung II', die sich u.a. mit der Evaluation Sozialer Arbeit als einem Teilbereich sozialwissenschaftlicher Forschung beschäftigt. Im Zuge dessen habe ich mir das Thema 'Evaluation, Innovation und Qualitätsmanagement' zum Erstellen eines Kurzreferates ausgesucht. Beim Kopieren der angegebenen Literatur entdeckte ich einen Artikel von Helmut Kromrey, der sich mit der Thematik von Qualität und Evaluation im System Hochschule beschäftigt und den ich mir aus Interesse ebenfalls kopierte. Mein Kurzreferat beginnt damit, den Begriff der Evaluation näher zu eruieren und seine Herkunft zu klären. Im Anschluss daran erläutere ich einige Schlagworte, die mit dem Begriff der Evaluation im Zusammenhang stehen und ihn des öfteren begleiten. Es folgt im dritten Kapitel ein kurzer geschichtlicher Rückblick auf die Evaluationsforschung. Im Anschluss daran stelle ich Funktionen vor, die die Evaluation haben kann. Diese Aufzählung beruht nicht auf Vollständigkeit und drückt nicht aus, dass jede Evaluation alle genannten Funktionen erfüllen muss. Im fünften Kapitel widme ich mich dem bereits oben genannten Artikel und werde Kromreys Vorschlag zur Evaluation im System Hochschule vorstellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Qualitätsmanagement in der Erwachsenenbildung a...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Erwachsenenbildung/Weiterbildung steht als dritte Säule des Bildungssystems in einer speziellen Rolle. Die Regelfinanzierungen gehen zurück oder werden zunehmend in Form von Projekten eingesetzt. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an Qualität, die teilweise in Länder- und Bundesgesetzen verankert sind.Für Qualitätsmaßstäbe gelten im Bereich der Weiterbildung jedoch andere Voraussetzungen als beispielsweise in der Wirtschaft. Da herkömmliche Konzepte des Qualitätsmanagements von einem Produktbegriff und einem Produktionsmodell ausgehen, können diverse Qualitätsmanagementkonzepte nicht automatisch auf den Bildungsbereich übertragen werden. Im Bereich der Erwachsenenbildung/Weiterbildung kann Lernen als 'Produkt' und Bildung als 'Branche' verstanden werden. Das 'Endprodukt', das heißt der Lernerfolg, kann dabei aber nicht von der anbietenden Weiterbildungsorganisation hergestellt werden, sondern nur der Kunde, also der Lernende selbst, muss es in Eigenaktivität erarbeiten. Die Bildungseinrichtung ist dabei die unterstützende Kraft, die den Lernprozess gestalten, kontrollieren und die Rahmenbedingungen für Bildung bereitstellen kann.Dieser Sonderstatus der Bildungsbranche macht ein eigenständiges Qualitätsmanagement erforderlich und setzt der Übertragung von Qualitätsmanagementverfahren aus anderen Branchen enge Grenzen, denn Qualitätstestierungsmodelle in der Weiterbildung müssen die Eigenheiten menschlichen Lernens berücksichtigen und in ihr Konzept einflechten. Eine Qualitätsermittlung des Lernens kann nicht durch Produktionszahlen oder Umsätze ermittelt werden. Es müssen zusätzlich die vielfältigen Handlungsfelder innerhalb der Erwachsenenbildung/Weiterbildung berücksichtigt werden. Lehrende übernehmen indes unterschiedlichste Rollen wie die als Dozenten, Planende, Moderatoren, Trainer, Coaches, Beratende und viele mehr.Ebenso komplex wie die gesamte Disziplin der Erwachsenenbildung/Weiterbildung, sind die Ansätze und Möglichkeiten zum Qualitätsmanagement. Dementsprechend soll in dieser Arbeit kein vollständiger Überblick der Thematik Qualitätsmanagement in der Erwachsenenbildung dargestellt werden, sondern zunächst eine allgemeine Einführung in Bereiche des Qualitätsmanagements gegeben und diese dann auf die betreffende Disziplin bezogen werden. Anschließend wird ein Qualitätsmanagementmodell, die Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung, erläutert und auf das Praxisbeispiel Volkshochschule bezogen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot